Zur Website des Brustkrebszentrums
Nutzen sie bei Anfrage eines Wiederholungsrezeptes einfach unsere Rezept-Telefon Hotline: 0 931 - 527 33


Am Folgetag können Sie das Rezept abholen oder es wird auf Wunsch ein E-Rezept für Sie ausgestellt.

Gerne können Sie sich über DoctoLib einen Termin online vereinbaren.

» Dazu klicken Sie einfach hier «



Natürlich können Sie uns auch telefonisch jederzeit unter folgenden Nummern erreichen:

Praxis:              0931 - 527 33

Brustzentrum: 0931 - 804 703 22

Schwangerschaft

Nutzen sie bei Anfrage eines Wiederholungsrezeptes einfach unsere Rezept-Telefon Hotline: 0 931 - 527 33


Am Folgetag können Sie das Rezept abholen oder es wird auf Wunsch ein E-Rezept für Sie ausgestellt.

Gerne können Sie sich über DoctoLib einen Termin online vereinbaren.

» Dazu klicken Sie einfach hier «



Natürlich können Sie uns auch telefonisch jederzeit unter folgenden Nummern erreichen:

Praxis:              0931 - 527 33

Brustzentrum: 0931 - 804 703 22

Umfang der Schwangerenvorsorge im Rahmen der aktuellen Mutterschaftsrichtlinien:


  • Feststellung der Schwangerschaft durch gynäkologische Untersuchung mit ggf. Krebsvorsorge, Zytologie und Chlamydiennachweis
  • Anamnese (Eigen- und Familienanamnese, Arbeits- und Sozialanamnese)
  • Anlage des Mutterpasses mit Dokumentation aller wichtigen Befunde
  • Blutuntersuchungen (Blutgruppe mit Rhesusfaktor, Antikörpersuchtest,
    Röteln-Titer, Lues-Suchtest, Hepatitis B-Antikörper, HIV- Test)
  • Informationen und Beratung bzgl. Infektionen, Ernährung, Einnahme von Jodid und Folsäure, Kariesprophylaxe, Erfassen genetischer Risiken und ggf. Veranlassung einer humangenetischen Beratung
  • Verlaufskontrollen : Gewicht, Blutdruck, Hämoglobin, Urin auf Eiweiß und Zucker, Größe der Gebärmutter, kindliche Herztöne, Lage des Kindes, Untersuchung des Muttermundes (bis 30. SSW alle 4, danach alle 2 Wochen)
  • Ultraschalluntersuchungen (Screening)
    1. Untersuchung 9. - 12. SSW
    2. Untersuchung 19. - 22. SSW (mit oder ohne Organdiagnostik)
    3. Untersuchung 29. - 32. SSW (mit oder ohne Doppler-Diagnostik)
  • Glucosebelastungstest zum Ausschluß eines Gestationsdiabetes
  • Weiterführende Ultraschalluntersuchungen oder Doppler-Fluss-Messungen bei Vorliegen bestimmter medizinischer Indikationen
  • Beratung Geburtsvorbereitung und Wahl der Entbindungsklinik
  • Untersuchung und Beratung im Wochenbett (6-8 Wochen nach Geburt)

IGeL Angebot in der Schwangerschaft

Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL), welche die Schwangerenvorsorge sinnvoll ergänzen und erweitern können:

  • Infektionsscreening
    Weiterführende Blutuntersuchungen zum Ausschluss einer die Schwangerschaft gefährdenden Infektion, Kenntnis des Immunstatus bei Kontakt mit bestimmten Krankheitserregern
  • Ersttrimester-Screening
    Risikoabschätzung und Ermittlung des individuellen genetischen Risikos durch Messung der fetalen Nackenfaltendicke sowie ggf. Bestimmung ergänzender mütterlicher Blutparameter
  • Zusatzultraschall bei jeder Vorsorgeuntersuchung
    Sonografische Kontrolle der kindlichen Entwicklung in kürzeren Abständen, d.h. bei jeder Vorsorgeuntersuchung alle 4 Wochen
  • Ausschluss von B-Streptokokken
    Abstrich vom Muttermund und Nachweis von B-Streptokokken, um eine kindliche Infektion mit diesen Keimen und ggf. schwerwiegenden Folgen nach der Geburt für das Neugeborene zu vermeiden